Strahlender Sonnenschein lud die Zuschauer zum Derby Türk Sport Garching III gegen den FCH II am Garchinger See ein.
Als strahlende Gewinner gingen jedoch die Gastgeber vom Platz. Aber auch wir dürfen den Kopf nicht komplett hängen lassen, da es wieder einmal ein Spiel unter schweren Voraussetzungen war.

Genau 11 Mann konnten zum Derby antreten. Darunter zwei, die seit längerer Zeit nicht gespielt oder gar trainiert haben. Dafür schlugen sich Manfred Mäder und Daniel Müller aber sehr gut bei der Hitze. Klar zwickte während und nach dem Spiel alles, aber sie waren da und lieferten über 90 Minuten ein gutes Spiel ab. Wir hoffen natürlich, dass der nächste Einsatz nicht wieder so lange auf sich warten lässt (bis auf die wohl verdiente Sommerpause natürlich!)

Aber diese 11 Spieler lieferten ab, was eben möglich war. Unglücklich ging der Gastgeber in Führung. Ein angebliches Handspiel führte zum Elfmeter in der 11. Minute, den Türk Sport souverän verwandelte. Zwar flog Torwart Sebastian Bernseits in die richtige Richtung, aber der Ball schaffte den Weg ins Netz. Dadurch ließen wir uns jedoch nicht unterkriegen. Mit voller Energie und enormen Druck versuchte die Mannschaft den Ausgleich zu erzielen. Ein Pfosten hier, eine Latte da - der Ball wollte ums Verrecken nicht ins Tor gehen - und kurz vor der Halbzeitpause dann endlich! Durch einen langen Ball in den Strafraum herrschte dort ein großer Tumult, doch Robert Häcker behielt den Überblick und schoss den Ball mit voller Wucht ins Tor.

Die Pause verbrachten beide Mannschaften im Schatten und jeder sammelte die Energie für die zweiten 45 Minuten. Aber auch die fingen wieder glücklicher für den Gastgeber an. 57. Minute - 2:1. Zähne zambeißen und weiterkämpfen lautete die Devise. Nach vielen weiteren Torchancen schaffte es Manuel Fasching mit seinem kühlen Kopf zum Ausgleich in der 71. Minute.

Mit einem Unentschieden hätten beide Mannschaften zufrieden sein können. Dadurch, dass die Nachbarn aus Garching jedoch eine gut besetzte Auswechselbank vorzuweisen hatten, hielt die Kraft und Ausdauer länger an. Und so gelang in der 90. Minute noch der Führungstreffer zum 3:2.

Enttäuscht und platt gingen unsere Spieler vom Platz. Aber die Zuschauer und Trainer Stefan Schambeck sind sich einig, dass die Mannschaft das gegeben hatte, was nur ging unter den vorgenannten Voraussetzungen. "Ein Spiel mit diesem Tempo und bei dieser Hitze durchzuspielen, fällt auch Stammspielern nicht leicht. Und wenn man dann noch Spieler dabei hat, die lange nicht trainiert haben, schmerzende und zwickende Körperstellen und oder sogar berufsbedingt die Nacht kaum geschlafen haben, können wir wirklich zufrieden sein. Natürlich wäre ein Sieg - der möglich gewesen wäre, wenn die Latten- und Pfostenschüsse nur endlich mal ihren Weg ins Tor finden würden - oder auch ein Unentschieden schöner und verdienter gewesen. Aber am Ende hat man gemerkt, dass einfach auch die Kraft und der Auswechselspieler gefehlt haben" so Trainer Schambeck.

Der letzte Spieltag für die Saison 2015/2016 findet am Sonntag, den 5. Juni statt. Gespielt wird am Jugendplatz, Ingolstädter Landstraße 100, 85748 Garching (Einfahrt direkt bei der Bushaltestelle "Hochbrücker Alm"). Neben Kaffee, Bier und weiteren Getränken und frischen belegten Semmeln gibt es auch noch zwei gute Fußballspiele.
Spielbeginn für die zweite Mannschaft ist um 11:45 Uhr. Der letzte Gegner diese Saison heißt SV Studentenstadt II.
Im Nachgang spielt dann die erste Mannschaft gegen die erste Mannschaft von Studentenstadt. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.