Der VfR Garching III - in der Hinrunde noch unbesiegbar. In der Rückrunde ebenfalls stark vom Verletzungspech gebeutelt - und auf einmal fast bezwingbar. Doch ganz so einfach war es dann leider doch nicht. 

Das Wetter zeigte am 20. Spieltag auf jeden Fall, was es alles drauf hat. Von herrlich blauem Himmel mit strahlendem Sonnenschein zu eiskaltem Schneeregen und zurück. Aber auch die beiden Mannschaften versteckten sich nicht und zeigten den Zuschauern ein spannendes Spiel.

Allerdings wurde das Spiel durch das harte Eingreifen von Keeper Hasan Tuncan sehr früh zugunsten des Gastgebers VfR entschieden. In der 7. Minute versuchte er einen Angriff der Gegner zu verhindern und traf nur noch den Fuß des Angreifers. Der Unparteiische zögerte nicht lange und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Durch die Verwandlung des Strafstoßes führte der VfR 1:0.

Doch davon ließ sich die Mannschaft des FCH nicht unterkriegen. Es wurde ein munterer Kick, in dem viele Chancen vergeben wurden, bis Stürmer Andy Bothar in der 45. Minute doch tatsächlich das 1:1 schoß. Ein schöner Schuss mit rechts - unhaltbar für den VfR-Keeper! Der Stürmer hätte später sogar die Möglichkeit gehabt, auf 1:2 zu erhöhen, aber durch eine Unklarheit, ob das Spiel nun weiter läuft oder pausiert, vergab er den verdienten Führungstreffer.

Die zweite Halbzeit wurde von beiden Mannschaften stark weiter gekämpft. Auch hier wurden einige Chancen vergeben und liegen gelassen. Mit einem Unentschieden hätten beide Mannschaften zufrieden sein können. Hätten - denn es kam wieder anders. Der Schiedsrichter zeigte in der 91. Minute nochmals auf den Elfmeterpunkt - wieder für den VfR. Und dieser wurde auch wieder klar verwandelt. Das Spiel wurde somit 2:1 für die Gastgeber in weiß abgepfiffen.

Trainer Stefan Schambeck ist aber mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden: "In der Hinrunde hat uns der klare Favorit VfR mit 10:0 abgeschlachtet. Heute haben wir knapp verloren. Und Garching das Spiel nur durch die zwei Elfmetern gewonnen. Aus dem Spiel raus, wären wir heute als Sieger vom Platz gegangen, da unsere Verteidigung super stand und die Mannschaft heute alles gegeben hat. Schade!"