Gewinnen, alle Punkte mitnehmen und weiter dran bleiben - so der Plan. In der ersten Halbzeit gegen den TSV Gerberau II wurde dies auch noch relativ gut umgesetzt.

Der Ball war schnell an diesem verregneten Spieltag. Ein Spiel im Mittelfeld fand fast nicht statt, dafür wurden die Strafräume hart umgekämpft. Wären alle Chanchen in der ersten Halbzeit genutzt worden, wäre es ein noch höheres Ergebnis gewesen.

Doch die Gäste fanden zu erst das Torglück und trafen noch in der ersten Halbzeit das Tor von Keeper Sebastian Bernseits. Und in der zweiten Halbzeit wurde es nicht besser. Zwei schnelle Tore kurz hintereinander brachten uns derart durcheinander, dass wir uns erst einmal wieder fangen mussten.

Aber der Kampfgeist war noch immer da. Denn in der 70. Minute gelang endlich der Anschlusstreffer durch Erik Nürbchen. Und er war es auch, der das zweite Tor für uns schoss - in der 76. Minute gelang ihm das 2:4. Aber auch die Tore von Manuel Fasching (84. Minute) und von Marc Hagemann (92. Minute) konnten uns nicht mehr zum Sieg verhelfen. Nach einem harten Kampf mussten wir uns 5:4 gegen die Gäste aus Gerberau geschlagen geben.

Kapitän Matthias Gollwitzer war sichtlich enttäuscht: "Die drei Punkte wären so wichtig für uns gewesen. Aber dennoch bin ich stolz auf die Mannschaft. Das Spiel nach einem 3:0 noch so zu drehen und dem Ausgleich so nahe zu sein - das schafft nicht jeder. Wir müssen unsere Torchancen nutzen und die 100% Dinger einfach reinmachen - dann wären wir heute als Sieger vom Platz gegangen!"

Durch den Punktverlust und den direkten Vergleich zieht der TSV Gerberau II nun in der Tabelle an uns vorbei und wir landen auf dem 5. Platz.

Das nächste Spiel ist das Derby gegen den VfR Garching III. Spielbeginn ist um 11:00 Uhr am Garchinger See. Eine Klatsche wie im Hinspiel erhofft sich keiner!