Mit Matthias Gollwitzer, Marc Hagemann, Manuel Fasching und Habib Yilmaz fehlten beim heutigen Auswärtsspiel gegen den FC Eintracht München vier wichtige Spieler. Zu Beginn hat man dies aber gar nicht gemerkt, denn durch Benjamin Gruber und Gabriel Seitz stand es schon nach 10 Minuten 0:2 für uns. Doch leider ging das Spiel noch 80 Minuten...

 

Mit dem 0:2 hat dann auch keiner gerechnet, denn der FC Eintracht München wurde bereits im Vorfeld als einer der schwersten Gegner der Saison ernannt. Die Heimmannschaft fand sich dann allerdings recht schnell zurück ins Spiel und drehte es bis zum Schluss der ersten Halbzeit, so dass es zum Abpfiff 3:2 stand. Die restlichen 35 Minuten überrannten die Eintrachtler unsere komplette Mannschaft und nutzten jede Lücke. Torwart Andreas Schruff war den Torschüssen hilflos ausgesetzt, gab aber alles und zeigte mit Glanzparaden, was er kann. Eine Schrecksekunde bei Benjamin Gruber: Er knickte unschön um und musste ausgewechselt werden. Zum späteren Zeitpunkt konnte er wieder am Spiel teilnehmen, aber durch die Schmerzen keine 100 % mehr geben.

In der Halbzeitpause schimpfte Trainer Stefan Schambeck seine Mannschaft, denn die Tore sind nicht durch Nichtkönnen kassiert worden, sondern durchs nicht aufpassen. Das gestand auch Kapitän Sebastian Bernseits der nach dem Spiel meiinte, dass "es heute hinten und vorne einfach nicht hundertprozentig gestimmt hat!"

Zwei weitere Tore der Gastgeber weckten uns auf. Stark kämpften wir uns zurück und zeigten den Hochbrücker Kampfesgeist. Gabriel Seitz erhöhte auf 5:3. Ein weiterer Freistoß für uns ließ uns nochmal hoffen. Und ein wunderschöner Kopfball ließ uns aufjubeln. Doch es war kein Hochbrücker, sondern ein Eintrachtler der für uns das 5:4 machte.

Leider konnte keine weitere Chance vollendet werden und das Spiel ging mit 5:4 aus. "Das Spiel haben wir in der ersten Halbzeit verloren. Wir haben uns sehr stark zurück gekämpft und eine gute Leistung in der zweiten Hälfte abgegeben." so Stefan Schambeck nach dem Spiel.

Wir bleiben weiterhin auf dem 9. Tabellenplatz, welchen wir aber bald verlassen wollen. Denn nächste Woche müssen die wichtigen drei Punkte her. Am Sonntag, den 10. September 2017, spielen wir daheim am Garchinger See gegen den FC Fasanerie-Nord IV, die mit 3 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz liegen. Spielbeginn ist um 12:45 Uhr.