Heute ging es für unsere zweite Mannschaft rüber ins benachbarte Unterschleißheim, denn das Spiel gegen den SV Ditib Unterschleißheim II stand an. Das Hinspiel gewannen wir mit 3:2 und auch sonst sah unser Ergebnis immer recht gut aus gegen Ditib.

 

 

Gut fing das Spiel nicht an. Beim Aufwärmen schon der erste Ausfall: es zwickt im Oberschenkel von Roland Käser, der deshalb nicht zum Spiel antreten konnte. Der eigentliche Ersatzmann Jonas Reimers musste daher von Anfang an ran. Reimers hatte schon länger keinen Einsatz mehr auf dem Rasen, gemerkt hat man dies aber nicht sonderlich. Und dann fing es richtig an. Kurz unkonzentriert und da war das 1:0 für die Heimmannschaft in der 9. Minute. Und nach einem Freistoß in der 20. Minute stand es 2:0. Was war denn da los?

 

Ein starkes Spiel machte bis zu diesem Zeitpunkt unser Neuzugang Tobias Eßbaumer. Und er belohnte seine starke Leistung mit dem Anschlusstreffer zum 2:1. Es wurde weiter gekämpft und aufs Tor gehauen. Doch in der 44. Minute dann der Rückschlag - 3:1. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. Die Mannschaft besprach die Probleme und überlegte sich, wie das Spiel mit einem positiven Ergebnis ausgehen könnte. Alexander Böhlke, der für Stefan Kurcius eingewechselt wurde, zeigte wie wertvoll seine Stürmereigenschaft für die Mannschaft ist. In der 52. Minute haute er den Ball ins Netz und forderte seine Mannschaft auf, weiter zu machen. Auf jeden Fall war es das Spiel der Rückkehrer. Neben Stefan Kurcius, Jonas Reimers und Alexander Böhlke zog auch Hans Müller seine Fußballschuhe an. Er wurde für Sebastian Bernseits eingewechselt, der auf dem ganzen Spielfeld unterwegs war. In der Abwehr machte er ein starkes Spiel und mit seinen Sprints nach vorne brachte er die gegnerische Abwehr ins Schwitzen. Durch ein Foul an Benjamin Gruber bekamen wir einen Elfmeter. Andreas Jaschke traute sich und verwandelte souverän zum 3:3.

 

Es vergingen quälende Minuten. Beide Mannschaften hatten gute Chancen, beide standen kurz vor dem Führungstreffer - und doch hielten beide Torhüter das Tor sauber oder die Bälle wurden derart verschossen, dass sich der eine oder andere "Torvergeber" vom Platz wünschte. Eine Neuerung gab es im Hochbrücker Tor. Benjamin Gruber gab seine Handschuhe an Jonas Reimers ab, der auch im Tor ein gutes Spiel machte. In der 78. Minute war es nochmal Alexander Böhlke, der uns jubeln ließ. Ein Alleingang von Benjamin Gruber über die rechte Seite ergab das 3:5 in der 85. Minute. Jawoll! Der dritte Sieg in Folge.

 

Wir bleiben weiterhin auf dem 6. Tabellenplatz mit 21 Punkten. Unsere Tordifferenz schmilzt langsam auf 46:57. Schwierig wird es immer mehr, denn der 5. Tabellenplatz hat bereits 33 Punkte und in der nächsten Zeit stehen uns aber schwere Spiele bevor. Aber wir freuen uns wahnsinnig, dass unsere Zweite wieder siegt und Spaß am Spielen hat. Weiter so! Nachdem nächste Woche schon Ostern bereit steht, spielen wir schon am Samstag, den 15. April 2017. Um 12:45 Uhr findet das Derby gegen FC Türk Sport Garching III an. Das Spiel findet bei uns am Garchinger See statt.