Am heutigen 15. Spieltag war es für unsere zweite Mannschaft endlich wieder so weit: 3 Punkte wanderten auf unser Konto. Nach 7 verlorenen Spielen in Folge ist die Freude über das gewonnene Spiel bei jedem groß.

 

 

Mit einem etwas mulmigen Gefühl ging es heute zum Tabellenvierten, den FC Eintracht München II. Gerade nach der letzten Heimspielpleite (gegen den Tabellenletzten verloren wir mit 1:9) war es heute besonders wichtig, dass man gut auftritt und zeigt, dass wir noch lange nicht aufgegeben haben und definitiv noch nicht abgeschrieben werden können.
In den ersten Minuten brachte der Gastgeber uns auch ganz schön durcheinander und traf uns mit einem frühen 1:0 hart. Kaum auf dem Platz angekommen, durfte Keeper Manuel Fasching bereits hinter sich langen und den Ball aus dem Netz holen.

 

Aber heute nicht, dachten sich die Hochbrücker Jungs und drängten auf den Ausgleich. Geschlagene 40 Minuten dauerte es, bis uns Marian Chirila endlich von der Qual Zurückzuliegen erlöste. Durch einen schönen Pass in die Schnittstelle legte Siar Darweshi dem Torschützen Chirila das 1:1 auf den Fuß. In der 58. Minute traf uns die Eintracht nochmal und erhöhte auf 2:1. Ein Freistoß mit guter Position verhalf Habib Yilmaz zu seinem 3. Saisontreffer und uns zum Ausgleich zum 2:2.

 

Heute durfte uns der Abwehrboss aus unserer ersten Mannschaft unterstützen. Tja, und was macht Benito Wißwe wenn er in der Zweiten spielt? Ein Kontertor natürlich. Und zack - wir führen 2:3! Aber erst in der 66. Minute. Beide Mannschaften wollten das Spiel wohl unnötig spannend machen. Keine 5 Minuten nach unserem Führungstreffer gleichten die Gegner wieder aus. Besonders spannend machte es jetzt Gabriel Seitz. Erst zwei Minuten vor Schlusspfiff traf er zum erlösenden 3:4. Mit 5 Toren ist der Offensive Seitz nun unser bester Torschütze.

 

"Die 3 Punkte fühlen sich sehr gut an" meint Trainer Matthias Gollwitzer. "Ich bin stolz auf meine Mannschaft, die trotz zweimaligem Rückstand bis zur letzten Minute gekämpft hat und so mal wieder einen Sieg einfahren konnte."

Auch Kapitän Marc Hagemann ist stolz auf die heutige Leistung: "Wir haben uns zweimal wieder zurück gekämpft und trotz der Fehlentscheidung zum Unentschieden uns nicht unterkriegen lassen und dann die starke Leistung mit einem wichtigen Sieg belohnt. Der Zusammenhalt, die Leistung und die starke Team-Arbeit machen mich stolz."

 

Nächsten Sonntag geht es bereits weiter. Hier erwartet uns wieder ein starker Gegner. Am Sonntag, den 2. April 2017 spielen wir daheim am Garchinger See. Der Gegner heißt SV Istiklal München II, die zur Zeit auf dem 6. Tabellenplatz sind. Spielbeginn ist um 12:45 Uhr.
Wir freuen uns auf euch!