Nach dem drei Spiele in Folge gewonnen wurden, musste unsere zweite Mannschaft heute schmerzlich erfahren, dass nur mit viel Disziplin, Leidenschaft und Kampf der Erfolg bleibt. Mit einer gnadenlosen ersten Halbzeit zerlegte uns der Gastgeber SV Istiklal II.

 

 

Motiviert begannen wir das Spiel. Doch lange hielt die Motivation nicht an. Die erste Halbzeit war durchzogen von Fehlpässen, viel Freiraum für den Gastgeber und nur eine spielende Mannschaft auf dem Spielfeld und viele Tore. Insgesamt 6 Tore kassierten wir innerhalb kürzester Zeit (7.; 10.; 13,; 22.; 25. und 31. Minute). In der Pause wurden die Fehler angesprochen und ausgemacht, dass nochmal alles gegeben wird, damit das Spiel keine Klatsche wird. Trainer Matthias Gollwitzer verlangte von seiner Mannschaft, den Spielstand auszublenden und von vorne zu beginnen.

 

Die Ansprache half. Plötzlich waren zwei Mannschaften an dem Spiel beteiligt. Wir fanden besser in die Zweikämpfe hinein und ließen den Ball laufen. Dadurch konnten Torchancen erarbeitet werden. Niclas Hönig nutze eine dieser Chancen und erzielte das 6:1 (52. Minute). Der Gegner hörte dennoch nicht auf mitzuspielen und erzielte das 7:1 (59. Minute). Florian Gashi gelang in der 78. Minute noch der Treffer zum 7:2.

 

Mit 9 Punkten und einer Tordifferenz von 12:15 belegen wir den 6. Tabellenplatz.
Das Ergebnis ist in der Höhe verdient. Jetzt heißt es sich erholen, trainieren und es nächste Woche besser zu machen. Denn da erwarten wir zuhause am Garchinger See den SV Riedmoos III. Das Spiel findet kommenden Sonntag, den 2. Oktober, um 12:45 Uhr statt.