Dass FC D. Griechen Pontos eine gute Sasion spielen war klar beim Blick auf die Tabelle, auch dass dieses Spiel nicht leicht wird, war uns klar. Doch das dieses Spiel so enden wird, war keinem klar.

Mit dem 2:1 Sieg letzten Sonntag gegen Post-SV München konnte unsere 1. Mannschaft den 5. Tabellenplatz verteidigen und das Punktekonto auf 20 Punkte erweitern.

Morgen kommt der Tabellenzweite FC D. Griechen Pontos, die momentan 25 Punkte vorweisen können.

Das spannende Spiel findet morgen, 8. November 2015, bei perfektem Fussballwetter am Rasenplatz am Garchinger See statt. Spielbeginn ist um 14:30 Uhr. 

 

 

Anpfiff - Tor. Benjamin Gruber lief ein und schoß kurz nach Anpfiff das erste Tor. Schnell ging es auch weiter. Gleich in der 5. Minute gelang Benjamin Gruber das 2:0. Der SV Italia wurde von Beginn an überrumpelt.

Das Spiel war äußerst zerfahren und sehr körperbetont - allein wir bekamen 4 gelbe Karten in diesem Spiel.

Von Anfang an war klar, dass es ein schwieriges Spiel werden wird. FT Gern II lag nur einen Punkt hinter uns in der Tabelle. Das sie mit recht oben mitspielen zeigten sie von Anfan an. In der 31. Minute gelang den Gastgebern der Führungstreffer. Der Kampf ging weiter und beide Mannschaften ließen nicht locker. Aber uns gelang das nächste Tor. Mootaz Agrebi schoss in der 61. Minute den Ausgleichstreffer.

Nach einem Freistoss gelang Gern ein Nachschuss, den Keeper Achatz nicht halten konnte, so dass es in der 75. Minute 2:1 stand. 4 Minuten später wurden wir eiskalt ausgekontert und es stand 3:1.

In der Tabelle fallen wir auf den 5. Platz runter. Der nächste Gegner heißt Post-SV München, die derzeit auf dem 12. Tabellenplatz sind.

Ein spannendes Spiel beschritt der FCH gegen den Tabellenletzten VfB München.

Durch ein Tor in der 12. Minute von Stefan Geißler gelang dem FCH die Führung. Ein Foulelfmeter kurze Zeit später brachte die 2:0 Führung (Elfmeterschütze Casian Nita). Kampflos wollten die Gastgeber jedoch nicht aufgeben. Trotz gutem Kampfeseinsatz beider Mannschaften blieb das Spiel fair. Kapitän Patrick Hauptkorn legte in der 38. Minute nach und schoss das 3:0. Stürmer Erkan Seyran gelang in der 58. Minute durch ein Traumtor das Endergebnis von 4:0. Er köpfte den Ball unhaltbar in das Tor des gegnerischen Keepers.