Am heutigen 16. Spieltag ging es für unsere erste Mannschaft zum Tabellenzehnten SV WB Allianz München II. Andy Bothar schoss sich nach ganz oben in der Torjäger-Tabelle und verhalf uns, dass auch wir auf dem ersten Platz bleiben und unseren Vorsprung beibehalten.

 

Das war wohl heute genau unser Tag, denn schon von Anfang an hat es einfach funktioniert und geklappt. Das was Trainer Hans Kleemann immer forderte sah heute fast kinderleicht aus. Den Ball laufen lassen, auch ohne Ball in Bewegung bleiben und das Spiel kontrollieren und zack landeten die nächsten 3 Punkte auf unserem Konto. In der ersten Halbzeit mussten wir trotz guter Leistung lange auf das Tor warten. Und dann kam er: der Bothar. Alleine kämpfte er sich auf der linken Seite durch und netzte den Ball unhaltbar ins Tor: 0:1. Mit der knappen Führung gings in die Halbzeit.

 

Die zweite Halbzeit begann wie die ersten 45 Minuten aufhörten. Wieder kämpfte sich Bothar durch, schoss und traf. Das ganze machte er noch bis zur 75. Minuten und es stand 0:4 für uns. Mit den 4 Toren von heute hat er insgesamt 19 Tore auf seinem Konto gesammelt und ist somit verdient auf dem ersten Platz der Torjäger-Tabelle.
Benni Kink ließ sich in der 75. Minute vom Bothar-Fieber anstecken und erhöhte gnadenlos auf 0:5 (kurzer Hinweis: Auf der bfv-Seite ist beim 5. Tor ebenfalls Andy Bothar notiert. Dies ist ein kleiner Tippfehler vom Unparteiischen gewesen!). In der 85. Minute belohnte sich auch Marc Koraschnigg für sein gutes Spieles mit seinem ersten Saisontor.

90 Minuten lang spielten wir heute das Spiel, dass sich die Zuschauer wünschen. Die Mannschaft erarbeitete sich viele, gute Chancen, kontrollierte das Spiel und den Ball. Die Heimmannschaft stellte sich komplett hinten rein und lauerte auf Kontermöglichkeiten. Dies gelang ihnen nicht und so blieb Keeper Aleksandar Achatz arbeitslos.

 

Coach Kleemann ist zufrieden mit der Leistung seiner Spieler und meinte bescheiden, dass man solch schwere Spiele erst einmal gewinnen müsse. Kapitän Stefan Richter stellte sich ebenfalls in die Reihe der Bescheidenen: "Ich bin zufrieden heute. Wir haben souverän gespielt und das, was wir im Training geübt haben, perfekt im Spiel umgesetzt".

 

Am Sonntag, den 2. April 2017, gehts weiter gegen den SV Olympiadorf Concordia. Das Spiel findet bei uns am Garchinger See statt und wird um 14:30 Uhr angepfiffen. Wir freuen uns auf euch!