Mit dem Aufstieg unserer ersten Mannschaft haben wir eine großartige Saison beendet. Ein paar wichtige Daten rund ums vergangene Spieljahr bekommt ihr hier:

 

 

 

Und was war das für eine Saison 2016/2017?! Mit starken 55 Punkten steigt unsere Erste als Tabellenzweiter auf. Von 24 Spielen sind das 18 Siege, 1 Unentschieden und 5 Niederlagen. Also zu recht ganz oben. Durch den Rückzug des Vereins ist der hohe Sieg gegen den SC Freimann hier noch nicht mal mit angerechnet. Und trotzdem schaffte es unsere Offensive in der gesamten Spielzeit 74 Tore zu schießen (3,08 Tore pro Spiel). Kein Verein traf öfter das Tor als wir. Und auch unsere Abwehr und unser Torwart waren stark. Nur 27 Tore mussten wir verkraften (1,13 Tore pro Spiel). Hier war nur der Tabellendritte SV Am Hart besser, die haben nur 26 Tore kassiert. Insgesamt kommen wir auf eine Tordifferenz von +47.

 

Die ganze Saison über war unsere Tabellensituation gut. Einen Ausrutscher mussten wir am zweiten Spieltag erleben, denn da fielen wir auf den 8. Platz runter. Es ging jedoch gleich wieder auf den 4., dann auf den 3. und dann auf einen Aufstiegsplatz hoch. Insgesamt 13 Mal führten wir die Tabelle an.

 

Daheim waren wir eine Macht. Mit 33 Punkten und nur einer Niederlage führen wir die Heim-Tabelle an. Auswärts reichte es nur für den 4. Tabellenplatz und 22 Punkte.

 

Die Offensive wurde zwar bereits gelobt, wir möchten aber auch hier nochmal kurz näher drauf eingehen und vor allem Andy Bothar hervorheben. Er hat mit 29 Toren die meisten Tore geschossen und ist verdient Torschützenkönig geworden. Aber auch die anderen müssen sich nicht verstecken:
Casian Nita (15 Tore); Amar Kovacevic (11 Tore); Benjamin Kink (10 Tore); Erkan Seyran (7 Tore); Benjamin Gruber (5 Tore); Stefan Richter (4 Tore); Patrick Hauptkorn und Florian Stadler (jeweils 3 Tore); Benito Wißwe (2 Tore); Caglar Gürbüz, Mark Koraschnigg, Gabriel Seitz und Mamadou Toure (jeweils 1 Tor).

 

Und was sagt Coach Kleemann zu der ganzen Sache? „Ich fühle mich urlaubsreif und erleichtert. Der Aufstieg fühlt sich gut an. Vor allem für die Spieler und den Verein freut es mich sehr. Auch für die, die sonst keiner sieht. Die Helfer und Verantwortlichen, die mit ihrer ganzen Arbeit den Verein am Laufen und Leben lassen.“ Obwohl die Mannschaft ja doch recht gut da stand über das Spieljahr hinweg, glaubte Hans Kleemann erst ab dem drittletzten Spieltag an den Aufstieg. Für ihn war jedoch sicher, dass eines der direkten Duelle gewonnen werden würde und mit einem Sieg am letzten Spieltag rechnete er von vornherein. Nun hofft er für die neue Saison auf den Willen der Spieler: „Die Trainingsbeteiligung muss nun besser werden. In der Kreisklasse gibt es Mannschaften die wirklich gut spielen können. Wir müssen alle Gas geben und so schnell wie möglich 30 Punkte für den Klassenerhalt holen.“ Unser zweiter Vorstand, Stefan Schambeck, ist mit der Leistung, die die Spieler das ganze Jahr über erbracht haben, ebenfalls zufrieden und freut sich wahnsinnig über den Aufstieg: „Es war wirklich eine geile Saison mit dem perfekten Abschluss!“ Und auch Richard Plonner, erster Vorstand, ist im Freudentaumel: „Der eigene Platz, der Aufstieg: Dieses Jahr ist ein gutes Jahr! Ich bin wirklich stolz auf die Mannschaft!“

 

Für unsere zweite Mannschaft war es auch eine spannende Saison. Mit Spieler-Trainer Matthias Gollwitzer probierten wir etwas Neues. Trotz vieler Schwierigkeiten sind alle doch recht zufrieden mit der Leistung der Mannschaft und des Trainers. "Es ist nicht einfach, sich auf das Spiel zu konzentrieren, selbst ein gutes Spiel zu machen und dann auch noch zu merken `Wer will raus, wer kann nicht mehr`. Aber diese Problematik hat Mattze gut geschafft und wenn jetzt noch der ein oder andere öfter in den Trainingseinheiten gewesen wäre, wäre die Saison für uns noch positiver ausgegangen" lobt Stefan Schambeck die Leistung von Trainer Gollwitzer.
Die Saison schließen wir mit dem 7. Tabellenplatz ab und haben insgesamt 28 Punkte erzielt. Das sind 10 Siege, 1 Remis und 13 Niederlagen. Der höchste Tabellenplatz, den wir in der Saison erreichten, war Platz 4, der niedrigste Platz 9.

Unsere Tordifferenz lässt etwas zu wünschen übrig. Mit 56:65 ist diese leider negativ. Doch wir haben bei weitem nicht die schlechteste Tordifferenz und können uns somit auch mit dieser einigermaßen zufrieden stellen. Die meisten Tore bei der Zweiten schoss mit großem Abstand Gabriel Seitz. Wahnsinnige 13 Tore schaffte er und landet auf dem 7. Tabellenplatz. Habib Yilmaz schoss starke 6 Tore, Benjamin Gruber erzielte 5 Tore. Jeweils 3 Tore erzielten: Marian Chirila, Amar Kovacevic netzten den Ball 4 mal ins Tor. Siar Darweshi, Marc Hagemann, Slavi Kostadinov, Stefan Kurcius, Mamadou Toure und Tobias Essbaumer. 2 Tore gehen auf das Konto von: Alexander Böhlke, Florian Gashi, Andreas Jaschke, Andreas Krasel, Dejan Stanojevic und Maximilian Urban. Mit jeweils 1 Tor reihen sich auf folgende Spieler noch in der Torschützenliste ein: Tobias Bierig, Matthias Gollwitzer, Niclas Hönig, Marc Koraschnigg, Florian Lahr, Marcel Nägele und Benito Wißwe.

 

 

Die Sommerpause nutzen wir nun um die Garchinger Feste zu feiern. Das Brückenfest ist bereits rum, nun folgt noch das Straßenfest auf das sich die Garchinger schon freuen. Und langweilig wird es eh nicht. Nachdem die Stadt Garching 2016 mit dem Bau der eigenen FCH-Heimat angefangen hat, wollen wir hier auch bald fertig werden. Einiges ist noch zu planen und zu besprechen, die Gebäude stehen noch lange nicht, aber an der Eröffnungsfeier tüfteln wir dennoch schon. Und so langsam kann man doch erkennen, was dort hinten an der Ingolstädter Landstraße gebaut wird: unser Fußballplatz. Mit sattem Grün grüßt er alle, die dort vorbei radeln oder spazieren gehen.

 

Sobald der Platz fertig ist, soll auch das weitere große Ziel angepackt und fertiggestellt werden: die eigene Fußballjugend. Zwar versuchten wir das schon ein paar Mal, mussten uns aber eingestehen, dass erst die eine große Baustelle abgearbeitet werden muss, damit man sich voll und ganz auf die Jugendarbeit konzentrieren kann. Der frischgewählte Jugendleiter Alexander Böhlke freut sich dennoch schon sehr auf die hoffentlich bald anstehenden Trainingseinheiten.

 

Die Einteilung für die neue Saison ist schon bekannt gegeben worden:

 
Wir freuen uns schon auf die spannende Saison und werden in Kürze dann alle weiteren Infos bekannt geben!